Chronologisch - 414 Panoramen


Sternenpark Westhavel - Kleßener See - Komet Neowise

Location:
Der Kleeßener See im Sternenpark Westhavelland. Auf der Südseite des Sees gibt es an mehreren Stellen kleine Buchten bzw. Angelplätze mit Blick nach Norden.
Aufnahme:
Es wird nicht komplett dunkel Mitte Juli um 23 Uhr, eine leichte Blaufärbung im Himmel bleibt. Der Komet Neowise war zu der Zeit optimal zu sehen, kristallklar auch mit bloßem Auge. Das Wasser war ruhig genug für eine klare Spiegelung, Die Bäume rahmen den Kometen malerisch ein.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 20s

Sternenpark Westhavel - Prietzen Mühle

Location:
Die einzigen Mühle im Sternenpark Westhavelland liegt nahe Prietzen am Gülper See. Der Platz vor der Mühle ist eng, man steht nahe an der Mühle. Wegen der Nähe zum Dorf ist es nicht vollständig dunkel.
Aufnahme:
Mitte Juni um 1 Uhr wird es nicht komplett dunkel, der Himmel bleibt blau. Bei durchziehenden Wolken zeichnete sich die Milchstraße troztdem sehr deutlich ab.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s

Sternenpark Westhavel - Aussichtsturm bei Parey

Location:
Im Sternenpark Westhavelland steht dieser Vogel-Aussichtsturm, nahe des Grabower Grabens. Der Aussichtsturm wird allmählich vom Schilf verschluckt.
Aufnahme:
Mitten im Hochsommer wurde es nicht mehr vollständig dunkel um Mitternacht. Die Sonne unter dem Horizont erzeugt die ganze Nacht einen Glow, der Himmel bleibt leicht blau.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 10s

Sternenpark Westhavel - Parey Großer Graben

Location:
Die Brücke über den großen Graben im Sternenpark Westhavelland. Eine ausgedehnte Sumpflandschaft nördlich und südlich des Grabens erzeugt interessante Spiegelungen.
Aufnahme:
Mitten im Hochsommer wurde es nicht mehr vollständig dunkel, auch um 1:30 Uhr. Die Sonne erzeugt die ganze Nacht durch einen Glow am Horizont, der Himmel bleibt leicht blau.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 30s/15s

Luckenwalde - Wurzelberge - Wurzelberge Bunker

Location:
Wurzelberge ist ein sehr großer ehemaliger Truppenübungsplatz südlich von Luckenwalde, Teil des NSG Forst Zinna Jüterbog Keilberg, eine monotone sandige Heidelandschaft. Auf dem Gelände gibt es verstreut diverse Bunkeranlagen, die sich wohl nicht abreißen lassen. Die Bunker stehen meist auf kleinen Hügeln, wobei es wohl auch unterirdische Bereiche gibt.
Aufnahme:
Ende Mai um Mitternacht wird es nicht mehr komplett dunkel, der Himmel bleibt blau. Außerdem erzeugen Luckenwalde und Berlin einen kräftigen Glow zusätzlich zu den vielen Windkraftanlagen in der Gegend, so dass es eher ein Dämmerungs-Foto geworden ist.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 45/20s

Luckenwalde - Wurzelberge - Wachhäuschen 2

Location:
Wurzelberge ist ein sehr großer ehemaliger Truppenübungsplatz südlich von Luckenwalde, Teil des NSG Forst Zinna Jüterbog Keilberg, eine monotone sandige Heidelandschaft. Auf dem Gelände gibt es verstreut noch Gebäude des ehemaligen Übungsplatzes wie dieser kleine Kontrollturm direkt an der Wildbahn. Wegen der Nähe zu Luckenwalde ist das keine dunkle Gegend.
Aufnahme:
Mitte Mai um 23:30 Uhr verliert der Himmel in der Nacht nicht mehr die blaue Farbe. Der Glow von Luckenwalde und den umliegenden Windkraftanlagen trägt zum Eindruck von Dämmerung bei.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 45s/20s

Luckenwalde - Wurzelberge - Wachhäuschen 1

Location:
Wurzelberge ist ein sehr großer ehemaliger Truppenübungsplatz südlich von Luckenwalde, Teil des NSG Forst Zinna Jüterbog Keilberg, eine monotone sandige Heidelandschaft. Auf dem Gelände gibt es verstreut noch Gebäude des ehemaligen Übungsplatzes wie dieser kleine Kontrollturm direkt an der Wildbahn. Wegen der Nähe zu Luckenwalde ist das keine dunkle Gegend.
Aufnahme:
Mitte Mai um Mitternacht verliert der Himmel in der Nacht nicht mehr die blaue Farbe. Der Glow von Luckenwalde und den umliegenden Windkraftanlagen trägt zum Eindruck von Dämmerung bei. Von diesem Standpunkt aus schaut man durch die Fenster durch das Gebäude durch.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s

Luckenwalde - Wurzelberge - Wanderdüne

Location:
Wurzelberge ist ein sehr großer ehemaliger Truppenübungsplatz südlich von Luckenwalde, Teil des NSG Forst Zinna Jüterbog Keilberg, eine monotone sandige Heidelandschaftg. Hier gibt es eine der wenigen Wanderdünen in Brandenburg.
Aufnahme:
Ende Mai um 1 Uhr ist die maximale Dunkelheit der Nacht erreicht, der Himmel ist für eine kurze Weile fast schwarz. Luckenwalde, Berlin und die umliegenden Windkraftanlagen erzeugen einen kräftigen Glow. Versuche mit Lampen an dieser Location sind leider gescheitert. Die Sandstruktur der Düne hätte eine Verstärkung vertragen.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s

Luckenwalde - Wurzelberge - Wanderdüne oben

Location:
Wurzelberge ist ein sehr großer ehemaliger Truppenübungsplatz südlich von Luckenwalde, Teil des NSG Forst Zinna Jüterbog Keilberg, eine recht monotone sandige Heidelandschaft. Hier gibt es eine der wenigen Wanderdünen in Brandenburg.
Aufnahme:
Ende Mai um Mitternacht wird es nicht mehr komplett dunkel, der Himmel bleibt blau. Außerdem erzeugt Luckenwalde und auch Berlin einen kräftigen Glow. Um 2 Uhr morgens beginnt schon die Dämmerung.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s

Luckenwalde - Wurzelberge - Bodenbild

Location:
Wurzelberge ist ein sehr großer ehemaliger Truppenübungsplatz südlich von Luckenwalde, Teil des NSG Forst Zinna Jüterbog Keilberg, eine monotone sandige Heidelandschaft. Diese etwas bemalte Bodenplatte liegt leicht erhöht abseits des zentralen Wegs.
Aufnahme:
Ende Mai um 2 Uhr ist der Himmel leicht dämmerig. Die Milchstraße steht trotz starkem Glow recht plastisch am Himmel.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s

Vogelsang Militärgelände - Heizwerk

Location:
Das Heizkraftwerk mit Schornstein auf dem ehemaligen Atomwaffenstützpunkt Vogelsang bei Templin. Die Gebäude auf dem Gelände sind zum größten Teil schon abgerissen.
Aufnahme:
Mitte Mai um 23.30 Uhr hat der Himmel ein leichtes Blau noch nicht verloren. Die Milchstraße liegt noch fast waagerecht über den Bäumen. Schornstein und Heizwerk sind mit Taschenlampe aufgehellt.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s

Vogelsang Militärgelände - Alte Villa

Location:
Eine Offiziersvilla auf dem ehemaligen Atomwaffenstützpunkt Vogelsang bei Templin. Die Gebäude auf dem Gelände sind zum größten Teil schon abgerissen.
Aufnahme:
Aufnahmezeitpunkt war Mitte Mai um 1 Uhr. Zu dieser Jahreszeit wird der Himmel nicht mehr komplett dunkel. Die Gegend selber ist aber sehr dunkel, die Milchstraße zeichnete sich kraftvoll genau über der Villa ab. Der Glow von Templin erhellte den Horizont im Süd-Osten.
interaktive VersionKarteLocation
Kamera: Nikon D750, Samyang 12mm Fisheye • f2.8, ISO2500, 60s/20s